Buchgeplapper

Warum der Monatsrückblick einem Wochenrückblick weichen muss

Herzlich Willkommen zurück in meiner Leseecke! Hiermit melde ich mich hochoffiziell aus meiner kleinen Blogauszeit wieder zurück. Die Auszeit hat mir wirklich gut getan, auch wenn ich schnell vermisst habe, die nächsten Beiträge zu planen und zu timen, Rezensionen zu schreiben und natürlich der Austausch mit euch! Da ist mir mal wieder klar geworden, welchen großen Stellenwert die Leseecke zwischenzeitlich bei mir eingenommen hat.

Passend zum Neustart gibt es auch eine kleine Veränderung auf meinem Blog. Und verabschiede mich nämlich von meinen Monatsrückblicken und auch von meinen Neuzugängeposts. Das hat gleich mehrere Gründe.

Ein Monatsrückblick am anderen

Zum einen habe ich am ersten des Monats immer das Gefühl, dass sämtliche Social Media Kanäle und auch mein Feedreader von Monatsrückblicken überschwemmt werden. Und ehrlich gesagt lese ich solche Beiträge unglaublich gerne, weil man auf einen Schlag gleich mehrere gute Bücher entdecken kann. Aber durch den Umstand, dass immer alles gleichzeitig erscheint, kommt man meist gar nicht dazu, alle mit der verdienten Aufmerksamkeit zu lesen. Ähnlich geht es mir übrigens mit Neuzugängeposts.

Hinzu kommt, dass eben ein kompletter Monat zusammengefasst wird. Diese Posts sind bei mir immer die längsten. Denn ich will ja schließlich nichts weglassen und schön genau sein. Das eine oder andere Bild dazu und schon wird das ganze Ding unübersichtlich.

Weniger Statistik, mehr Persönlichkeit

Des Weiteren kommt hinzu, dass ich die Wochenrückblicke anderer Blogger (vor allem Brösel und Kate) so viel persönlicher finde als die Zusammenfassung des ganzen Monats. Ich hab dabei immer das Gefühl, viel mehr von der Person hinter dem Blog zu erfahren als dies bei der bloßen Auflistung einer Statistik möglich ist. Es bleibt einfach viel mehr Raum für andere Dinge, wie die reine Aufzählung von Büchern.

Und schließlich wollte ich gerne mal wieder etwas Neues ausprobieren. Die „alten Muster“ haben sich zwar in der Leseecke immer bewährt, doch ab und zu braucht man einfach mal ein wenig Abwechslung. Ich hoffe, dass ich durch die Wochenrückblicke etwas mehr auf das Erlebte eingehen kann und auch, dass ich mehr „Zeit“ auf die einzelnen Büchern aufbringen kann, die sie einfach verdienen.

Da ich euch aber noch die Neuzugänge aus dem Februar schuldig bin, reiche ich den Post nach, sobald ich etwas Luft habe. Zukünftig findet ihr meine neuen Schätze dann auch im Wochenrückblick.


Was haltet ihr von der Änderung? Schreibt mir eure Meinung doch in die Kommentare!

Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte Dir auch gefallen

12 Kommentare

  • Antworten Marie 11. März 2017 at 19:26

    Huhu liebe Nelly,

    das hatte ich auch mal probiert, aber ich muss sagen, dass ich da nicht so konstant war. Irgendwann hat es mich genervt, jede Woche einen solchen Post zu schreiben und naja, dann habe ich es wieder aufgegeben. Ich finde aber, dass es bei dir wesentlicher motivierter und besser klingt, daher freue ich mich schon auf deine Wochenrückblicke.

    Generell würde ich auch gerne etwas an meinem (Monats)Rückblick ändern. Ich bin irgendwie total unzufrieden damit, aber weiß auch noch nicht so wirklich, was ich ändern soll. Mal sehen 🙂

    Alles Liebe,
    Marie

    • Antworten Nelly 14. März 2017 at 16:50

      Huhu liebe Marie,
      ich hoffe, ich bleibe auch so motiviert, was die Wochenrückblicke angeht 😀
      Vielleicht nervt es mich in ein paar Wochen ebenfalls, dann lass ich mir halt was anderes einfallen.
      Was genau stört dich denn an deinen Rückblicken, ich mag die nämlich unglaublich gerne.
      Alles Liebe, Nelly

      • Antworten Marie 17. März 2017 at 22:22

        Huhu du,

        das wirst du bestimmt 🙂

        Ach, ich weiß nicht, irgendwie fehlt mir was – es ist so unoriginell, dass es mich einfach nervt. Mal sehen, ich arbeite aktuell daran, dass ich da wieder mehr Spaß am Rückblicke-Schreiben bekomme!

        Alles Liebe,
        Marie

        • Antworten Nelly 22. März 2017 at 11:57

          So wie ich Dich kenne, wird Dir da schon was richtig Geniales einfallen…

  • Antworten Jacquy 12. März 2017 at 14:01

    Hey Nelly, schön dass du wieder da bist 🙂
    Ich lese auch sehr gerne Wochenrückblicke, die ein bisschen was persönliches beinhalten und bin gespannt, wie das bei dir aussehen wird. Du hast schon recht, Monatsrückblicke kommen immer alle auf einmal und auch wenn ich mir alle ansehe, ist es schon so, dass ich mich allein wegen der Masse eher nur kurz durchklicke, als mich wirklich damit zu beschäftigen und auch mal einen Kommentar zu hinterlassen. Eigentlich schade.
    Liebe Grüße!

    • Antworten Nelly 14. März 2017 at 19:25

      Huhu Jacquy,
      ich sehe das genauso wie Du. Man schafft da das Kommentieren schon gar nicht. Dem will ich ein wenig entgegenwirken, indem ich es nun mit den Wochenrückblicken versuche. Vielleicht hilft das wirklich.
      Alles Liebe, Nelly

  • Antworten Tatze 12. März 2017 at 21:03

    Hey Nelly 🙂

    ich muss ja sagen, dass ich auch ein großer Fan von Wochenrückblicken bin! Daher freue ich mich schon, dass ich jetzt jede Woche hier was zu lesen habe und mache ich auch schnell auf dem Weg zu deinem ersten Wochenrückblick. 😉

    Liebste Grüße,
    Tati

    • Antworten Nelly 14. März 2017 at 19:57

      Hey Tati,
      ich liebe Wochenrückblicke auch! Bin mal gespannt, ob ich nun am Schreiben auch soviel Spaß haben werde, wie beim Lesen.
      Schauen wir mal 😀
      Alles Liebe, Nelly

  • Antworten Kate 16. März 2017 at 22:30

    Hallöchen,
    deinen ersten Wochenrückblick habe ich heute ja schon gelesen. Und da hab ich dir schon gesagt, dass ich ihn toll finde. Vor allem, weil er so schlicht gehalten ist und doch so viele Informationen birgt. Ich freue mich definitiv auf mehr, weil ich solche Beiträge auch unglaublich gerne liest.

    Freut mich, dass es dir bei mir genauso geht. Und danke fürs Verlinken! ♥
    Liebste Grüße
    Kate ♥

    • Antworten Nelly 20. März 2017 at 20:14

      Liebe Kate, ich freue mich, dass Dir mein neuer Wochenrückblick so gefällt. Da macht das Schreiben doch gleich nochmal soviel Spaß. Vielen Dank für Dein Lob!
      Alles Liebe, Nelly

  • Antworten Mikka Liest 17. März 2017 at 16:49

    Huhu!

    Willkommen zurück! 🙂

    Ich kann deine Gründe gut nachvollziehen – mir werden meine eigenen Monatsrückblicke auch langsam zu langweilig, denn die sind bei mir eigentlich wirklich nur Statistik.

    Noch bin ich unschlüssig, ob ich den Monatsrückblick einfach erweitere, wie zum Beispiel mit der Aktion #zurückgeschaut, oder ob ich vielleicht auch auf Wochenrückblicke umstelle.

    Ich geh mir jetzt direkt mal deinen Wochenückblick angucken! 🙂

    Ich habe diesen Beitrag HIER für meine Kreuzfaht durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    • Antworten Nelly 20. März 2017 at 21:34

      Huhu Mikka,
      die Aktion #zurückgeschaut sagt mir ehrlich gesagt gar nichts. Das werde ich aber direkt mal ändern und stöbern gehen.
      Mir wurden meine Monatsrücklicke eigentlich gar nicht so langweilig, aber manchmal braucht der Mensch einfach was anderes 😀
      Vielen Dank für die Verlinkung, da werd ich auch mal vorbei schauen

      Alles Liebe, Nelly

    Kommentar hinterlassen