Drüber nachgedacht

Hast Du die neue Folge schon gesehen?

Herzlich Willkommen zu einem neuen „Drüber nachgedacht“. Wie jeden Monat reden Elli, Franziska, Jess, Maike, Ramona, Tati und ich über ein bestimmtes Thema, das uns gerade beschäftigt oder über das wir untereinander in Diskussion geraten sind. Wie wir dieses Mal sehen, muss das natürlich nicht immer direkt ein Buchthema sein. Und immer mal wieder kommt das Thema „TV-Serien“ in unserer WhatsApp Gruppe auf. Denn wir sind nicht nur Buchliebhaber, sondern auch durch die Bank weg richtige Serienjunkies.

Zwischenzeitlich verdienen die meisten Schauspieler mehr Geld, wenn sie an einer gut laufenden Serie mitspielen als wenn sie für einen Kinofilm vor der Kamera stehen. Das beste Beispiel dafür ist wohl die Besetzung von The Big Bang Theory, denn scheinbar verdienen die Schauspieler eine Mio. Dollar PRO FOLGE. Aber Serien erfreuen sich auch großer Beliebtheit und zwischenzeitlich hat jeder so die eine oder andere Lieblingsserie, deren Folgen er einfach nicht mehr verpassen kann. Und wenn man sich so umschaut, dann ist da aktuell viel Gutes dabei. The Walking Dead, Supernatural, Game of Thrones, Big Bang Theory, Grey’s Anatomy… um nur ein paar zu nennen.

Doch nicht nur die letzten Jahre haben wirklich tolle Serien hervorgebracht, denn als Kind der 90-er kann ich sagen: die gab es früher auch schon. Daher klammere ich heute mal aktuelle Serien aus und zeige euch meine TOP 5 der abgeschlossenen, etwas älteren Kaliber.

Wer ist hier der Boss?

Die amerikanische Sitcom, die zwischen den Jahren 1984 bis 1992 abgedreht wurde, gehörte zu meiner Kindheit einfach dazu. Alyssa Milano hatte damit ihren Durchbruch und wenn ich ehrlich bin, dann war ich schon ein wenig Tony Micelli aka. Tony Danza verliebt.

Die Serie handelt von dem ehemaligen Baseballstar Tony, der gemeinsam mit seiner pubertierenden Tochter in den Vorort zieht. Einen Job findet er lediglich als Haushälter bei der blonden Karrierefrau Angela. Die beiden scheinen irgendwie füreinander bestimmt zu sein, doch es dauert eine ganze Zeit, bis das auch die beiden merken. Und dabei stellt sich immer wieder die Frage, wer denn bei den beiden eigentlich der Boss ist…

Eine witzige und kurzweilige TV-Serie, mit der man sich wunderbar die Zeit vertreiben kann.

Stargate (SG 1 + Atlantic)

Ich bin ja immer sehr skeptisch, wenn es in den High Fantasy-Bereich geht, egal ob es sich dabei um Bücher oder um Filme und Serien handelt. Aber ich lasse mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen und daher landet Stargate auf jeden Fall unter den Top 5.

Im Pilotfilm entdeckten Wissenschaftler und Forscher ein Stargate, durch das eine Wurmlochverbindung zu anderen Stargates in der ganzen Galaxie hergestellt werden kann. Es ist möglich, durch diese Wurmlöcher Lichtjahre entfernte Planeten zu bereisen. Nachdem zunächst davon ausgegangen wurde, dass es lediglich auf einem anderen Planeten ein weiteres Stargate gibt, findet das amerikanische Militär schnell raus, dass es sich vielmehr um ein ganzes Netzwerk handelt, dass zahlreiche Stargates miteinander verbindet. Ein vierköpfiges Forschungs- und Aufklärungsteam startet mit einer Reihe von Ausflügen in andere Welten, in denen sie auf die unterschiedlichsten Völker und Gefahren treffen.

Gegen Ende der eigentlichen Serie wird ein Außenposten der Antiker gefunden, der in der Pegasus Galaxie liegt. Ein neues Team, eine neue Basis, neue Welten zu entdecken – aber wieder die altbekannte Action und Spannung und damit ebenfalls definitiv sehenswert.

Serie

Sailor Moon

Animes sind zwischenzeitlich ja total im Trend. Doch die weltbeste, allertollste, gradioseste Serie in diesem Bereich lief bereits in den Jahren 1992 bis 1997. Die Neuauflage, die seit einigen Monaten über die Bildschirme flackert, kann dem Original bei Weiten nicht das Wasser reichen.

Bunny Tsukino ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, bis sie eines Tages die kleinen Katze Luna aus den Fängen von ein paar fiesen Jungs befreit. Denn Luna ist nicht eine normale Haus-und Hofkatze, sondern auf der Suche nach ihrer Prinzessin. Daher kann sie auch sprechen. Und sie erkennt, dass Bunny eben nicht nur ein normales Mädchen ist, sondern sich in die Kriegerin Sailor Moon verwandeln kann. Nach und nach finden sich auch die restlichen Kriegerinnen des inneren Zirkels: Sailor Merkus, Sailor Mars, Sailor Venus und Sailor Jupiter. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach der Mondprinzessin.

Sailor Moon ist der Klassiker unter den Animeserien und kann man immer wieder anschauen.

Eine himmlische Familie

Die perfekte Mischung zwischen Humor, Gefühl und Spannung? Dann kann ich euch nur die himmlische Familie empfehlen.

Reverend Eric Camden ist Pastor, verheiratet und Vater von (letztlich) 7 Kindern. Sein ältester Sohn Matt steht zu Beginn der Serie kurz davor, auf’s College zu gehen, während die beiden jüngsten, die Zwillinge Samuel und David, erst im Laufe der Serie zu Welt kommen. Vor allem durch die Kinder, die sich mal schlagen, mal vertragen, werden die unterschiedlichsten Themen im Laufe von 11 Staffeln thematisiert. Als Zuschauer kann man den Camdenkindern einfach wunderbar beim Aufwachsen zusehen.

Eine rührende Serie, die ans Herz geht.

Alle unter einem Dach

Meine ungeschlagene Lieblingsserie in „Kindheitstagen“ war und ist bis heute Alle unter einem Dach. Und bis heute finde ich Jaleel White immer noch ganz schnucklig.

Die Winslows sind an sich schon eine chaotische Familie. Nicht nur, dass Vater Carl mit seinen halbwüchsigen Kindern Laura und Eddie ständig zu kämpfen hat. Auch seine Schwägerin zieht mitsamt ihrem Sohn noch ins Haus. Und gekrönt wird die ganze Sache dann durch Steve Urkel, der nebenan wohnt und es ständig schafft, sich in die Luft zu sprengen. Und meistens geht dabei auch irgendetwas zu Bruch, das Carl gehört. Doch dann erfindet Steve eine Maschine, mit der er sich in den charmanten, charismatischen und gutaussehenden Stefan verwandelt. Und plötzlich ist er gar nicht mehr so trottelig…

Die etwas andere Sitcom, die in späteren Staffeln so richtig romantisch wird…


Ebenfalls drüber nachgedacht haben…

Buchhaim | Lovelymix | Primeballerina’s book | Kunterbunte Flaschenpost | Kielfeder | Bücherquatsch

Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte Dir auch gefallen

16 Kommentare

  • Antworten Ramona 15. März 2017 at 18:19

    Liebe Nelly,

    finde ich cool, dass du mal auf etwas ältere Lieblinge von dir zurückblickst.
    Manche Titel sagen mir was, aber ich habe ehrlich gesagt, von keiner deiner Serien auch nur eine Folge gesehen… 😉
    Aber finde ich auch echt mal interessant zu lesen.

    Liebe Grüße
    Ramona

    • Antworten Nelly 16. März 2017 at 0:54

      Oh Gott Ramona! Kein Sailor Moon?? Das ist ja quasi eine Bildungslücke, bei der ich Dir nur raten kann, diese ganz schnell zu schließen.
      Kann ich Dir wirklich nur empfehlen! Was waren denn Deine Serien aus der Kindheit?

      Alles Liebe, Nelly

      • Antworten Ramona 16. März 2017 at 10:35

        Haha sorry^^
        Ich hab in meiner Kindheit so Sachen wie „Zack und Cody“ geguckt… 🙂
        In diese Serie war ich total vernarrt.

        Liebe Grüße
        Ramona

        • Antworten Nelly 16. März 2017 at 12:48

          „Zack und Cody“ sagen mir dafür jetzt gar nichts 😀 Werd ich gleich mal Recherchearbeit betreiben ^^

  • Antworten Madame Lustig 15. März 2017 at 19:40

    Hallo liebe Nelly,
    so ein schöner Beitrag von dir! Und so so tolle Serien. Da fühle ich direkt wieder in meine Kindheit zurück versetzt. „Alle unter einem Dach“, hach, was haben wir gelacht mit und über unserem Steve! Und eine „Himmlische Familie“ habe ich ganz schlimm weggesuchtet und mich zeitweise wie ein Teil der Familie Camden gefühlt. „Wer ist hier der Boss“ fand ich auch großartig und „Sailor Moon“ .. hach! <3 Ich glaube, ich muss nachher mal ein bisschen in alten Serien schnuppern. 😀

    Vielen Dank für den tollen Beitrag und ganz ganz liebe Grüße
    Maike

    • Antworten Nelly 16. März 2017 at 16:09

      Hach ich glaube, ich hab in Dir eine Gleichgesinnte gefunden, meine Liebe 😀
      Mir ging es mit der Familie Camden ähnlich. Und auch bei den anderen Serien habe ich ähnlich geschmachtet wie Du. Ich würd am liebsten momentan alles gleichzeitig schauen

      Alles Liebe, Nelly

  • Antworten Jess 15. März 2017 at 20:53

    Liebe Nelly,

    hach, alte Serien! Eine himmliche Familie habe ich ja geliebt! Sailor Moon ja sowieso, habe sogar mein eigenes Sailor Saturn Kostüm Zuhause, gnihihi. <3 Ich mochte noch Serien wie The Tribe, Schloss Einstein, 90210 (habe ich damals mit meiner Mama geschaut) und The Nanny. 🙂

    Liebste Grüße,
    Jess

    P.S. Bist du eigentlich auch in Leipzig?

    • Antworten Nelly 16. März 2017 at 19:10

      Liebe Jess,
      dass ich wegen des Kostüms ja schon dezent ausgeflippt bin, hast Du ja schon mitbekommen 😀
      Schoss Einstein hab ich auch sooo gerne angeschaut. Dafür hab ich ehrlich noch nie 90210 gesehen, sollte ich vielleicht mal nachholen.
      Leider bin ich nicht in Leipzig, aber Du dieses Mal wenn ich es recht mitbekommen habe? Man, wir werden das mit einem Treffen doch mal hinbekommen

      Alles Liebe, Nelly

      • Antworten Jess 16. März 2017 at 19:43

        Ich ärgere mich ja immer noch sooo sehr, dass wir uns während meiner 3-jährigen Zeit in AA nicht kannten!

  • Antworten Franziska Schönbach 15. März 2017 at 21:48

    Hihi ich hatte auch schon überlegt, nur alte Serien zu bringen. Alle unter einem Dach hatte ich so gar nicht mehr auf den Schirm, fand es aber auch super! Und eine Himmlische Familie habe ich sogar letzte Jahr erst durchgesuchtet 😂. Ich liebe es immer wieder mal auch die alten Serien noch mal anzusehen und bisschen in Erinnerungen zu schwelgen 😊. Glg

    • Antworten Nelly 16. März 2017 at 22:38

      Mir geht es genauso. Ich bin ehrlich gesagt eher der Fan der „alten“ Serien. Die neuen schaue ich dann eher mit meinem Helden zusammen, der mich dann immer wieder an was Gutes ranführt. Beziehungsweise ich finde, die alten lassen sich einfach immer wiedr anschauen 😀

      Alles LIebe, Nelly

  • Antworten Elli 16. März 2017 at 10:37

    Hi Nelly,
    die meisten Serien sagen mir tatsächlich gar nichts. Schön, wie du die älteren Serien ins Rampenlicht stellst!
    Und auch ich muss zugeben: Ich habe nie bewusst Sailor Moon geschaut. Meine Schwester hat das immer geguckt und ich habe ab und zu mal eine Folge mitbekommen. Irgendwie hat mich das nie so richtig gepackt. Wenn ich es jetzt schauen will, würde das hier vermutlich zu einem kleinen Serienkrieg ausbrechen, da mein Freund vermutlich nicht so damit einverstanden wäre. 😀
    Liebste Grüße,
    Elli

    • Antworten Nelly 17. März 2017 at 20:57

      Huhu Elli,
      was Serien angeht, haben der Held und ich da einen ganz praktischen Rhythmus für uns gefunden. Wir haben meist ein oder zwei Serien, die wir gemeinsam schauen. Und dann hab ich noch irgendwas „Leichtes“, das ich laufen lassen kann, wenn ich nur irgendwie Karteikarten runterschreiben muss oder sowas. Und er hat auch so die eine oder andere Serie, die er schaut, wenn ich noch arbeite und die ich auch nicht unbedingt sehe muss.
      Also ein ganz gutes Gleichgewicht.
      Aber mein Held würde auch nie mit Sailor Moon schauen, kann dich daher gut verstehen 😀

      Alles Liebe, Nelly

  • Antworten Janine 17. März 2017 at 22:31

    Hallöchen Nelly,

    Ich kenne in der Tat alle Serien und Sailor Moon habe ich total geliebt und immer nachgespielt. Meine Lieblinge waren ja Sailor Merkur und Sailor Jupiter :D.
    Ich habe auch total gern Charmed geguckt und erst letztens Mal wieder alle Staffeln von Buffy weggesuchtet, hachja, bin halt ein 90s Kid :Die

    Liebe Grüße, Janine 🙂

  • Antworten Kate 18. März 2017 at 23:44

    Hallöchen,
    als Serienjunkie muss ich hier ja vorbeischauen 😀

    Wobei ich ja zugeben muss, dass ich mich mit den aktuellen Serien wesentlich besser auskenne. Von den alten kenne ich nicht ganz so viele. Full House habe ich aber immer geliebt! ♥
    Sailor Moon kenne ich natürlich und die Serie hab ich auch geliebt. Ich wollte sie letztens mal wieder schauen, hab aber leider gemerkt, dass sie jetzt so gar nicht mein Fall ist. Echt schade, weil ich sie früher so gern geschaut habe.
    Und auch „Eine himmlische Familie“ hab ich gern mal geschaut. Das kam eine zeitlang direkt nach Full House und war einfach ultra komisch 😀

    Ich finde es toll, dass ihr auch mal über nichtbuchige Themen schreibt 🙂
    Liebste Grüße
    Kate ♥

  • Antworten Lotta 24. März 2017 at 11:58

    Meine Liebe,
    Jetzt habe ich dir eben schon eine super lange Nachricht hier geschrieben und auf einmal war er weg. Hach wie es mich fuchst. Ich bin ja nicht so der Serienjunkie abgesehen von Grey’s, aber ich bin immer daran interessiert, was andere so schauen und was es alles Neues gibt. Deine Herangehensweise an dieses Thema finde ich richtig klasse. Auch habe früher auch unheimlich gerne Serien geschaut, aber nie regelmäßig (außer OC California). Ich fand zum Beispiel „Hör mal wer da hämmert“ richtig herrlich. Ich liebe Tim Allen. ^^ Aber mein absolutes Highlight war „King of Queen“ das muss ich auch dringend mal wieder gucken. Ich liebe Sitcoms. Momentan hat es mir „2 Broke Girls“ angetan. Hehe.

    Liebst, Lotta

  • Kommentar hinterlassen