Buchgeplapper

Jahresrückblick für das Jahr 2016

Hallo ihr Lieben,
wenn ihr auf das vergangene Jahr zurückschaut, könnt ihr dann ebenso wenig fassen, dass es schon vorbei sein soll? Für mich persönlich war das Jahr 2016 sehr aufregend und eigentlich war immer was los. Auch lesetechnisch war da einiges geboten. Nicht nur, dass ich wieder einmal einen Haufen Bücher gelesen habe. Ich hab mich an einem Buchkaufverbot versucht, hab meinen SuB gedrückt und war das allererste Mal auf der Frankfurter Buchmesse. Es war definitv ein tolles Jahr und heute möchte ich gemeinsam mit euch etwas zurückschauen.

Die Bücher in 2016

Nachdem es sich hier um einen Buchblog handelt, möchte ich auch mit diesem Thema beginnen. Viele, viele Bücher durften mich im vergangenen Jahr wieder fesseln, unterhalten und mich in ihre Welt ziehen. Dass es doch wieder soviele werden hat mich unglaublich gefreut, da ich eigentlich damit gerechnet hatte, dass diese Zahl im Vergleich zum Vorjahr sinken wird. Denn mein Studentenleben ist ja nun vorbei und da ist auch die Zeit knapper geworden.

Doch anscheinend hab ich mein Zeitmanagement, was das angeht, doch ganz gut in den Griff bekommen. Denn immer wieder habe ich kleine Zeitfenster zum Lesen genutzt und konnte dadurch wieder unglaublich tolle Bücher lesen. Aber wo Licht ist, es auch Schatten. Somit war natürlich auch die ein oder andere Enttäuschung dabei. Nachfolgend könnt ihr, was das Thema Bücher angeht. alles genau aufgeschlüsselt nachlesen.

Gelesenes

Neuzugänge

Die Welt wäre besser ohne dich

Die Zahlen

Gelesene Bücher in 2016: 115
Gelesene Seiten in 2016: 45148
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 123
Neuzugänge: 83

Epilog zum Jahr 2016

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem vergangenen Jahr. Sowohl lese- und blogtechnisch, als auch privat und im Beruf lief es wirklich gut bei mir.

Leider könnt ihr momentan meinen Jahresrückblick für 2015 noch nicht nachsehen, da dieser Post von mir noch bearbeitet werden muss, da er nach dem Blogumzug immer noch nicht ins Schema passt. Aber ich hab nachgeschaut und genau vor einem Jahr habe ich mir vorgenommen, 100 Bücher in 2016 zu lesen. Dieses Ziel hab ich ja doch ganz gut geschafft. Außerdem hab ich mir ja einige Ziele für 2016 gesteckt. Und wenn ich nun so zurückschaue, dann bin ich eigentlich ganz stolz darauf, wie gut ich sie erreicht habe. Ich hab mein Kaufverhalten doch etwas ändern können. Mein SuB ist gesunken, es lagen hier keine Berge mehr, auf denen sich ein Rezensionsexemplar auf dem anderen türmt und endlich hab ich auch mal zu den Büchern gegriffen, die wahrscheinlich selbst die Hoffnung schon aufgegeben hatten, irgendwann einmal gelesen zu werden. Und da ich wirklich sehr zufrieden mit mir bin, werde ich mir für 2017 gar keinen großen Vorsätze mehr machen. Mehr dazu erfahrt ihr gleich.

Ein großes Thema war für mich dieses Jahr natürlich mein Blogumzug. Angestiftet von der lieben Lotta hab ich es im Sommer gewagt, zu WordPress zu wechseln. Noch heute tu ich mir mit der Oberfläche etwas schwer, aber ich bin in der tollen Situation, dass ich Menschen habe, die ich im Zweifelsfall fragen kann. Trotz einiger Anfangsschwierigkeiten komme ich zwischenzeitlich ganz gut zurecht und die Unabhängigkeit gefällt mir auch ganz gut. Außerdem bin ich seither auch endlich voll und ganz mit meinem Design zufrieden.

Im April konnte ich dann endlich mit meinem Referendariat anfangen. Endlich hab ich das scheinbar ewig dauernde Studium hinter mir und kann endlich auf die Praxis losgelassen werden. Ich hab wirklich unglaublich viel Spaß an der Sache. Bei der Staatsanwaltschaft hat es mir so gut gefallen, dass ich schon sehr traurig war, da schon wieder weg zu müssen. Die Arbeit hat mir so viel Spaß gemacht, aber ich freu mich nun auch auf meine Anwaltsstation. Bis Ende April werde ich einem Anwalt zur Seite stehen, ihm über die Schulter schauen und vielleicht auch ein wenig mitarbeiten.

Prolog für 2017

Da ist es also! Das neue, noch unbeschriebene Jahr 2017. Welche Überraschungen es wohl für uns bereit hält? Gibt es schon Daten bei euch, die ihr euch für dieses Jahr vorgemerkt habt? Oder stehen große Ereignisse an?

Richtig aufregend wird wohl bei mir das Jahresende. Da steht mein schriftliches zweites Examen an. Ich bin jetzt schon aufgeregt, denn fürs erste Examen hatten wir wirklich verhältnismäßig lange Zeit, um uns vorzubereiten. Nun stecken wir mitten in der Praxisarbeit und nebenher muss dann dieser Berg Arbeit bewältigt werden. Das kann einen schon um seinen Schlaf bringen. Aber ich freu mich auch drauf, denn ich möchte endlich einen „richtigen“ Job.

Ich hoffe, dass ich es trotzdem auf die Buchmessen schaffe. 2016 war ich das erste Mal überhaupt auf einer, im Oktober in Frankfurt. Abgesehen davon, dass das ja schon ein Highlight für sich ist, werd ich diesen Tag vor allem deshalb nie vergessen, weil ich Lotta, Tati und Elli endlich einmal live und in Farbe in die Arme schließen konnte. Daher wäre es mir auch wichtig, das dieses Jahr zu wiederholen. Ich vermisse das Trio Infernale nämlich schon sehr.

Irgendwelche Vorsätze werde ich mir dieses Mal nicht setzen. Meine Ziele aus dem letzten Jahr habe ich zwar ganz gut eingehalten, aber ich dachte mir, ich lass einfach alles so, wie es in 2016 auch gelaufen ist. Das setzt einen nicht so sehr unter Druck, findet ihr nicht auch?

Ansonsten lasse ich 2017 einfach mal planlos auf mich zukommen. Wer weiß schon, was die Zukunft für einen bereit hält…


?

Wie war euer Jahr 2016? Lasst mir gerne die Links zu euren Jahresrückblicken da!


Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte Dir auch gefallen

12 Kommentare

  • Antworten Te 2. Januar 2017 at 11:28

    Hey Nelly,
    toller Monatsrückblick 🙂

    Du hast wirklich einiges gelesen und ich hoffe das du deine Vorhaben für 2017 auch umsetzten kannst.
    Hier ist mal mein Link zu meinem Monatsrückblick: http://tesbuecherblog.blogspot.de/2016/12/jahresruckblick-2016.html#more

    LG Te

    • Antworten Nelly 3. Januar 2017 at 22:32

      Hallöchen,
      ich würde es nun kein Vorhaben nennen. Vielleicht kleine Wünsche 😀
      Werd nachher direkt mal bei dir vorbeischauen

      Alles Liebe, Nelly

  • Antworten Janine 2. Januar 2017 at 17:12

    Hallo Nelly,

    Schöner Jahresrückblick, du hattest anscheinend ein schönes Jahr und ich wünsche dir, dass das auch 2017 mit deinen Plänen so weitergeht 🙂
    Besonders mit dem richtigen Job kann ich dich verstehen, ich sitze gerade an meiner Masterarbeit und muss dann noch ein Praktikum machen und auch dann werde ich mich um Jobs bemühen dürfen, das wird sicher aufregend :).

    Alles Liebe und Grüße, Janine

    • Antworten Nelly 4. Januar 2017 at 19:44

      Huhu Janine,
      ich würde nicht Pläne sagen, eher kleine Wünsche 😀 Wenn es nicht so ganz klappt, ist das auch vollkommen okay.
      Ich kann auf jeden Fall sehr gut mit dir fühlen. Irgendwann hat man die Nase einfach voll von der ständigen Lernerei, den mies bezahlten Studentenjobs und den bescheuerten Arbeitszeiten. Ich drück uns daher einfach mal beide die Daumen 😀

      Alles Liebe, Nelly

  • Antworten Elli 3. Januar 2017 at 9:22

    Moin Moin,
    Awww! Ich hab mich auch total gefreut, dich endlich Mal live und in Farbe kennen zu lernen. 🙂
    Wie kam es denn dazu, dass du so viel Cecilia Ahern gelesen hast? Hast du die Autorin dieses Jahr für dich entdeckt?
    Ich wünsche dir für dieses Jahr viel Erfolg bei allen deinen Vorhaben und dass du trotz dem Stress viele gute Bücher liest!
    Liebste Grüße,
    Elli

    • Antworten Nelly 5. Januar 2017 at 1:18

      Huhu Elli,
      ja Cecelia Ahern und ich waren dieses Jahr ganz dicke miteinander. Ehrlich gesagt aber auch nur deshalb, weil mein SuB alphabetisch sortiert war und sie damit ganz vorne stand. Und Mitte des Jahres dachte ich mir einfach, ich rücke meinen SuB einfach von vorne auf die Pelle. Daher also die vielen Ahern-Bücher. Jetzt im Nachhinein finde ich das gar keine doofe Idee mehr, weil man vielleicht endlich mal zu Büchern greift, um die man sonst einen kleinen Bogen macht.
      Ich hoffe, wir sehen uns auch 2017
      Alles Liebe, Nelly

  • Antworten Tatze 4. Januar 2017 at 16:09

    Hey Nelly 🙂

    hach, ich mag deine Rückblicke immer wieder! Wie viele Bücher du gelesen hast: wow! :-O
    Ich freue mich sehr für dich, dass dein Jahr so gut war und dann brauch man sich ja auch nichts für das nächste Jahr vornehmen!

    Liebste Grüße,
    Tati

    • Antworten Nelly 6. Januar 2017 at 14:20

      Huhu Tati,
      ich freu mich, dass dir die Rückblicke gefallen. Hab mich selbst gewundert, dass es wieder soviele Bücher geworden sind. Irgendwie passiert das immer ganz einfach 😀
      Ich hoffe, wir sehen uns auch 2017

      Alles Liebe, Nelly

  • Antworten Sebastian 6. Januar 2017 at 16:19

    Endlich mal noch jemand, der 2016 nicht verteufelt sondern – wie ich – ein ganz gutes Jahr hatte 😀

    Wenn ich mir die Cover deiner gelesenen Bücher anschaue (ich will gar nicht wissen, wie viel Arbeit das war XD), dann beneide ich dich schon ein wenig um deine Fortschritte bei Buchreihen, ich glaube ich habe in 2016 maximal 2 Bücher aus der gleichen Reihe gelesen 😀

    Ich hatte mir auch 100 Bücher zum Ziel gesetzt und dieses mit 96 leider knapp verfehlt und ich habe auch das Gefühl, dass bei mir insgesamt auch die ganz großen Buch-Highlights ausgeblieben sind – da haben die Vorjahre definitiv nachhaltigere Eindrücke hinterlassen.

    Yay auch zum Umzug nach Blogpress, ich finde es immer so viel angenehmer mit dem WordPress-Account zu kommentieren (wie du vielleicht schon bemerkt hast :D)

  • Antworten Lotta 8. Januar 2017 at 12:01

    Hallöchen meine liebste Nelly,
    ich weiß, dass wir in letzter Zeit nicht so viel Kontakt hatten und das bereue ich auch sehr. Ich brauche meine Motivationsqueen und so weiter. Ich brauche dich einfach zum Reden und Lachen und Skypen und .. ! Du fehlst mir. Ich möchte, dass wir 2017 genau das alles wieder mehr machen, dann kann dieses Jahr gar nicht schlecht werden.
    Dein Rückblick ist wirklich toll geworden und ich bin begeistert davon, wie unglaublich viel du gelesen hast. Das ist ja echt Wahnsinn.
    Lass uns 2017 einfach grandios machen.

    Liebst, Lotta

  • Antworten Madame Lustig 10. Januar 2017 at 12:06

    Mein lieber Schwan hast du viele Bücher gelesen, meine Liebe! Wenn ich bei mir mal durchzählen würde, was ich definitiv nicht tun werde, würde ich noch nicht mal auf ein Bruchteil davon kommen.

    2017 steht bei mir bislang nichts Außergewöhnliches an. Ich hoffe einfach nur, dass es für mich besser wird, als das Jahr 2016. Das letzte Jahr hat mich doch etwas geschlaucht.

    Ich drücke dir die Daumen, dass deine kleinen Wünsche alle umzusetzen sind bzw in Erfüllung gehen.
    Fühl dich gedrückt.
    Maike

  • Antworten Kate 10. Januar 2017 at 23:31

    Wow, hast du viel gelesen :O Ich muss mich dieses Jahr wirklich mal ranhalten 😀
    Es sind aber nur 5 Bücher dabei, die ich auch schon gelesen habe. Aber ein paar deiner Neuzugänge stehen auf meiner Wunschliste 🙂

    Das Jahr 2016 war für dich ja wirklich unglaublich! Ich freue mich mit dir 🙂
    Ich wünsche dir sehr, dass 2017 so wunderbar für dich weitergeht!
    Liebste Grüße
    Kate ♥

  • Kommentar hinterlassen