Neuzugänge

Neuzugänge im Dezember 2016

Herzlich Willkommen zum neusten Neuzugänge-Post, oder wie ich auch gerne dazu sage: zur Eskalation des Jahres. Zum Ende von 2016 hab ich es nochmal ordentlich krachen lassen. Dabei spielten solche Dinge wie Weihnachten und Geburtstag allerdings eine große Rolle. Ganze fünfzehn Bücher durften im Dezember bei mir einziehen. Ich glaube, das sind soviel wie in keinem anderen Monat aus 2016. Aber ich hab wirklich darauf geachtet, mal ein wenig meine Reihen voranzutreiben. Aber ich kann ja viel erzählen. Ich hab natürlich auch Beweise.

neuzugaenge-dezember-2016-02

Ok, gleich bei den ersten Neuzugängen, die ich euch zeigen möchte, ist mein Vorhaben mit der Reihenfortsetzung schon mal voll in die Hose gegangen. Denn wenn ich mal ehrlich bin, hab ich mit der Silber-Reihe ja noch nicht angefangen. Doch ich hatte noch einen Gutschein von meinem Geburtstag übrig und habe in der Buchhandlung das, was ich eigentlich wollte, nicht bekommen. Aber der Schuber hat mich dann doch irgendwie angesprochen. Und dabei bin ich gar nicht so der Fan von Schubern (ja, steinigt mich nicht!). Zumal ich die Einzelbände der Silber-Trilogie sehr viel schöner finde. Aber der Schuberumschlag ist so toll gemacht, dass ich einfach nicht widerstehen konnte.

neuzugaenge-dezember-2016-03

Patricia Cornwell hat mich schon ein paar Mal mit ihrer Kay Scarpetta-Reihe gut unterhalten. Genervt hat mich nur immer, dass ich die Reihe nie vom Anfang an gelesen habe. Da gab es daher schon die ein oder andere Stelle, die sich mir nicht ganz erschlossen hat, weil mir der Zusammenhang fehlte. Jetzt also von vorne.
Leider sind nicht mehr alle Teile käuflich. Da werd ich wohl auf eBooks oder gebrauchte Bücher zurückgreifen müssen. Doch was ich bekommen konnte, habe ich mir gegriffen. Post Mortem fehlt leider auf dem Bild. Das Buch ist noch im Goldmann Verlag erschienen. Zwischenzeitlich erscheinen die Bücher (wieder) beim Hoffman & Campe Verlag. Daher durften auch Verderben und Body Farm einziehen.

neuzugaenge-dezember-2016-04

Und für’s Herz war auch etwas dabei im Dezember. Besser gesagt: für das Herz von Prinzessinnen (und das sind wir doch alle irgendwie). Zum einen ging ein Teil meiner Gutscheine für das Finale von Selection drauf. Damit kann ich endlich mal wieder eine Reihe beenden.
Außerdem gibt es seit Weihnachten eine neue Reihe, die in die gleiche Richtung geht. Princess Reality ist der Debutroman unserer lieben Bloggerkollegin Noemi von Tintenhexe. Auch in dieser Geschichte begleiten wir eine junge Thronerbin auf ihrem Weg zum Traumprinzen. Die Rezension dazu ist bereits online gegangen und ihr findet sie HIER.

neuzugaenge-dezember-2016-05

Ein neuer Eberhofer! Hach, was hab ich mich gefreut. Endlich wieder zurück nach Niederkaltenkirchen, zurück zur Oma, dem Simmerl und dem Gas-, Wasser-, Sche***-Flötzinger. Es war herrlich und die Falk-Bücher sind für mich zwischenzeitlich ja fast Pflicht. Also alles richtig gemacht.
Außerdem habe ich ein Buch von meiner Wunschliste befreit, das da nun auch schon gefühlte Ewigkeiten steht. Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker hat mich erst einmal wegen seines Titels angesprochen, aber uach die positiven Rezensionen dazu konnten ihren Anteil dazu machen. Bin nun schon sehr gespannt auf das Buch, da es so ganz anders scheint. Momentan weiß ich noch nicht, was mich erwarten wird.

neuzugaenge-dezember-2016-06

Und dann wäre da ja auch noch meine Agatha Christie-Sammlung, die dringend mal vervollständigt werden muss. Mit fünf neuen Romanen hab ich da auch einen guten Schritt in die richtige Richtung gemacht. Ich liebe diese alten Kriminalgeschichten. Und Agatha Christie ist einfach eine der besten Autorinnen auf diesem Gebiet gewesen. Besonders schön finde ich übrigens die Neuauflagen aus dem Atlantikverlag. Schaut toll im Regal aus.


?

Über welches Buch habt ihr euch im Dezember am meisten gefreut?


Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte Dir auch gefallen

9 Kommentare

  • Antworten Marie 13. Januar 2017 at 14:46

    Liebe Nelly,
    wow, da hast du ja richtig zugeschlagen. Bei mir sind nicht ganz so viele eingezogen, doch, wie bei dir, habe ich durch meinen Geburtstag und Weihnachten ein paar zusammen bekommen. Am meisten habe ich mich über ein wunderschönes Buch von Walter Moers gefreut: „Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär“ in einer besonderen Ausgabe mit farbigen Illustrationen. Darüber habe ich auch schon auf meinem neuen Blog berichtet. Es ist wirklich wunderschön. Außerdem habe ich noch von Chris Hadfield „Anleitung zur Schwerelosigkeit“ bekommen. Dieses Buch lese ich gerade und es ist sehr interessant. Es ist die Lebensgeschichte des Autors, der seinem Traumberuf nachgeht: Astronaut. Eine wirklich toll erzählte Geschichte. 🙂

    Liebste Grüße
    Marie

    • Antworten Nelly 19. Januar 2017 at 21:46

      Huhu Marie,
      wenn man um Weihnachten rum Geburtstag hat, dann hat man das ganze Jahr eigentlich nicht wirklich Geschenke und plötzlich häufen sie sich, oder 🙂 Zumindest mir geht es immer so. Daher auch der große Haufen dieses Mal.
      „Die 13 1/2 Leben…“ will ich auch schon seit Ewigkeiten lesen, aber irgendwie kommt es nie dazu. Du wirst das kennen – soviele Bücher, so wenig Zeit.
      „Anleitung zur Schwerelosigkeit“ spricht mich allerdings gar nicht an. Geschichte, die auf dem Meer oder im Weltraum spielen oder auch nur damit zu tun haben, langweilen mich immer schnell. Keine Ahnung, woher das kommt.

      Alles Liebe, Nelly

  • Antworten Tatze 15. Januar 2017 at 12:15

    Liebe Nelly,

    ach, man muss sich doch auch mal was gönnen. 😀 Es ist ja nicht, als ob du jede Woche so viele Bücher kaufst. 😉 Auch wenn die ganzen Bücher nichts für mich sind, freue ich mich doch, dass du so viele tolle neue Wegbegleiter hast. 🙂

    Liebste Grüße,
    Tati

    • Antworten Nelly 31. Januar 2017 at 1:12

      Huhu Tati,
      ja manchmal muss man sich einfach was gönnen. Und das meiste hab ich auch tatsächlich durch Gutscheine mir zulegen können. Also die kann man ja auch nicht verfallen lassen, oder?
      Alles Liebe, Nelly

  • Antworten Kate 18. Januar 2017 at 21:35

    Hallöchen,
    den Silber-Schuber hab ich mir auch schon angeschaut. Echt schick! Wobei ich den Selection-Schuber ja noch viel, viel schöner finde! Den hol ich mir vielleicht noch ♥

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit einen Neuzugängen!
    Liebste Grüße
    Kate ♥

    • Antworten Nelly 31. Januar 2017 at 15:21

      Huhu Kate,
      die Selection-Bücher hab ich bereits komplett daheim, da lohnt sich der Schuber leider nicht mehr, obwohl ich dir recht geben muss: der ist wirklich traumhaft.
      Der Silber-Schuber war auch eher ein Spontankauf, weil ich die Bücher einzeln eigentlich hübscher finde, aber der Schuber an sich ist einfach schön gemacht. Ich freu mich auf jeden Fall schon auf die Story. Hast du die Reihe schon gelesen?

      Alles Liebe, Nelly

      • Antworten Kate 13. Februar 2017 at 17:41

        Hallöchen,
        leider noch nicht. Ich hab den ersten Band bestimmt schon seit einem Jahr hierstehen, aber irgendwie … packt mich die Lust auf das Buch nicht. Und das, obwohl ich die Edelstein-Trilogie so fantastisch fand!
        Aber ich bin gespannt auf deine Meinung 🙂

        Liebste Grüße ♥

  • Antworten Sebastian 20. Januar 2017 at 18:50

    Der Silber-Schuber sieht wirklich toll aus! Ich habe damals den ersten Band gelesen und fand ihn auch ganz nett, aber ich glaube ich bin mittlerweile ein bisschen zu alt für die Bücher (und auch generell nicht gerade die Zielgruppe :D)

    Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich bisher noch gar nichts von Patricia Cornwell gelesen habe, aber ich habe mittlerweile schon so viele Thriller-Reihen angefangen dass ich mich immer ein wenig schwer damit tue, in schon ziemlich weit fortgeschrittene Reihen auch noch einzusteigen^^

    Mit den Agatha-Christie-Büchern liebäugele ich schon seit Jahren, ich finde die Cover wirklich total schön und hätte auf jeden Fall Lust auf den ein oder anderen Old-School-Krimi 🙂

    • Antworten Nelly 31. Januar 2017 at 20:33

      Hey Sebastian, bitte entschuldige, dass ich mich jetzt erst rühre. Momentan bräuchte ich Tage mit mindestens 30 Stunden.

      Ich hab die Silber-Bücher nun schon so lange auf meiner Wunschliste, dass es einfach mal Zeit war, es auszuprobieren. Wenn du dich aber schon als zu alt für die Bücher ansiehst, dann muss ich da wohl erst recht die Segel streichen 😀 Schauen wir mal

      Die Sache mit den Thrillerreihen kann ich echt gut nachvollziehen, mir geht es ähnlich. Allerdings waren die Cornwell-Teile, die ich bisher in der Hand hatte, wirklich nicht übel. Wobei ich das nicht kann, mittendrin einzusteigen. Ich muss dann echt von Anfang an lesen 😀

      Alles Liebe, Nelly

    Kommentar hinterlassen