Drüber nachgedacht

#ThePowerOfBlogs – Bloggen verbindet

Herzlich Willkommen zu „Drüber nachgedacht“. Unter dieser Kategorie werdet ihr in Zukunft immer mal wieder Posts zu ganz unterschiedlichen Themen finden. Der Unterschied zu meiner Kategorie „Buchgeplapper“, in der ich ja auch über alles Mögliche schreibe, ist, dass „Drüber nachgedacht“ ein Gemeinschaftsprojekt ist. Lotta, Tati und ich werden unter diesem Namen zukünftig immer mal wieder eine Art Kolumne veröffentlichen. Genauer heißt das: wir Mädels schreiben an dem gleichen Tag zu demselben Thema. Wenn ihr denkt, zum jeweiligen Thema auch etwas beitragen zu können, dann schreibt ebenfalls einen Post und lasst uns den Link da.

Die Bloggergemeinschaft ist ein ganz eigenes Gefüge. Und ganz besonders gilt das für die Buchblogger. Dort finden sich die verschiedensten Menschen, die alle ein und dieselbe Leidenschaft haben: das Lesen. Es gibt ganz junge Blogger, die darüber berichten möchten, wie sie dieses oder jenes Buch gefunden haben. Es gibt Studenten, Berufstätige und Mütter, die andere für ein bestimmtes Buch begeistern wollen. Doch egal, wer hinter dem Blog steht, eines hat mich meine zweijährige Bloggerzeit gelehrt: Bloggen verbindet.

Ein Hashtag, der die Bloggerwelt verbindet

Am vergangenen Sonntag gab es einen Hashtag auf Twitter, um den man als Buchblogger einfach nicht drumrum kam. Aufgerufen wurden wir von Sarah, die den Blog pinkfisch betreibt. Sie spricht ein Thema an, das auch mich schon des öfteren umgetrieben hat. Denn wie es scheint, gibt es alle drei Tage ein anderes Thema, über das hitzig und angeregt diskutiert wird. Mal geht es um die Verteilung von Rezensionsexemplaren, mal um die Professionalisierung von Buchblogs oder auch immer wieder gerne um den „Kampf“ zwischen Blogs und klassischem Feuilleton. Und Sarah hat es so schön ausgedrückt, dass es besser nicht gesagt werden kann:

Ich bin keine Gegnerin von Kritik, auch die kann anstacheln und uns zu besserer Leistung anspornen. Aber ich bin ein echter Fan von gemeinsamer Power und einem gesunden Selbstbewusstsein. Vom Verbreiten guter Nachrichten und von Erfolgen. Das sind die Momente, die motivieren, die uns Menschen und ihre Talente entdecken lassen und die uns tragen, wenn wir Unterstützung brauchen. Die andere zu Vorbildern werden lassen und die kreative Kräfte freisetzen.

Aus diesem Grund hat Sarah am Sonntag dazu aufgerufen, in den sozialen Kanälen (insb. Twitter) kundzutun, welche Stärken der eigene Blog hat und welche anderen Blogs man aus welchen Gründen besonders schätzt. Und das haben die Buchblogger auch getan. Es war einfach wunderschön, mitanzusehen, wie sich die Blogger gegenseitig ihre Anerkennung ausgesprochen haben und wieder einmal festzustellen, wie stark der Zusammenhalt doch sein kann.

Mein Beitrag zu #ThePowerOfBlogs

Auch ich habe am Sonntag bereits bei Twitter die Blogs hervorgehoben, die meiner Meinung nach besonders sehenswert sind. Doch die Idee hinter diesem einfachen Hashtag ist einfach zu genial, um sofort wieder in den Weiten des Internets zu verschwinden. Daher möchte ich mit diesem Post gerne nochmal auf fünf Blogs aufmerksam machen, die ich immer wieder gerne besuche und die meiner Meinung nach jeder mal besucht haben sollte. Einige Blogger, wie gerade Lotta und Tati, werden bei mir ja öfters einmal genannt, daher habe ich diese einmal ausgeklammert (obwohl sie unglaubliche tolle Blogs haben). Doch es gibt noch soviele andere Blogger, die noch mehr Aufmerksamkeit verdient haben. Fünf ganz besondere Schmuckstücke habe ich heute für euch rausgesucht.

Mit Klicks auf die Banner gelangt ihr direkt zum jeweiligen Blog



Wortmalerei

Marie von Wortmalerei

Marie und ihr Blog gehören für mich schon zu den ganz Großen, daher werden die meisten die Wortmalerei schon kennen. Wenn ich euch aber von meinen Herzblogs berichte, dann darf sie einfach nicht fehlen. Marie hat ein tolles Auge für Asthetik, macht traumhaft schöne Bilder und hegt und pflegt ihr Baby mit viel Herzblut. Doch womit sie sich von allen anderen abgrenzt ist ihre unglaublich besondere Art zu schreiben. Selbst Rezensionen zu Büchern, die mich gar nicht ansprechen, muss ich bei ihr einfach lesen. Hinzu kommt, dass auf ihrem Blog immer Abwechslung herrscht. Neben buchigen Themen findet man da auch immer wieder Rezepte für super leckere Kekse und Kuchen.


Büchermonster

Sebastian von Büchermonster

Bis auf die Horrorromane gibt es bei Sebastian nur Bücher, die genau meine Kragenweite haben. Die wenigsten Buchblogger begrenzen sich auf nur ein bis zwei Genre. Daher finde ich es umso schöner, dass ich immer auf Sebastians Blog gehen kann und weiß, dass ich auf was Blutiges stoße. Momentan stimmt er die Bloggergemeinschaft auf die Erscheinung des neuen Smoky Barett-Buches ein, indem er eine Leserunde für die vorherigen Teile organisiert hat. Schließlich sollte noch erwähnt werden, dass Sebastian auch immer mal wieder in englisch schreibt und sich damit doch sehr von den restlichen deutschen Bloggern abhebt.


lovelymix

Franziska von Lovely Mix

Franzi und ich haben zwar oft nicht den gleichen Lesegeschmack, doch irgendwie zieht es mich trotzdem immer wieder auf ihren Blog. Zum einen schreibt sie wirklich ganz toll und zum anderen gibt es auch noch andere Posts, die immer wieder lesenswert sind. Besonders empfehlen kann ich dabei das „Bloggestöber“. In regelmäßigen Abständen berichtet Franzi über Posts anderer Blogger, die sie interessant fand. Die Auswahl ist dabei wirklich immer abwechslungsreich und gut ausgewählt. Ihr solltet mal einen Blick riskieren.


Primeballerina

Jessica von Primeballerina’s books

Jessica führt einen ganz besonderen Blog. Bei ihr wurde ich schon mehr als einmal fündig, was tolle Geschichten und spannende Storys angeht. Sie schafft es sogar, mich für Bücher zu begeistern, die mich im Buchladen so gar nicht angesprochen hätten. Hinzu kommt, dass ich die Aufmachung ihres Blogs unglaublich gerne mag und jeder Besuch bei ihr immer wieder Neues offenbart. Primeballerina’s books ist definitiv ein Blog zum Wohlfühlen.


Maaraavillosa

Patrizia von Maaraavillosa

Patrizia hat einen dieser Blogs, auf dem man landet und auf dem man sich auch direkt wohlfühlt. Vom Design her bin ich schon ganz verliebt und dann bespricht Patrizia auch wirklich eine schöne Auswahl an Büchern. Hinzu kommt, dass sie immer mal wieder Lesungen besucht oder Posts über andere buchige Themen veröffentlicht, was ich persönlich immer sehr spannend finde. Ein Besuch bei ihr lohnt sich auf jeden Fall immer…


Natürlich gibt es noch einen ganzen Haufen anderer toller Blogs. Alle hier aufzuzählen hätte allerdings ein kleines bisschen den Rahmen gesprengt. Die fünf hier vorgestellten Blogs sind nur eine kleine Auswahl der wirklich lesenswerten Blogs, die wir hier in Deutschland haben. Es sind fünf Blogs, auf denen ich regelmäßig lande und bei denen ich einfach mal das Bedürfnis hatte, ihre Großartigkeit in die Welt zu schreien. Welches sind eure ungeschlagenen Lieblingsblogs? Bei welchen Bloggern habt ihr das Gefühl, dass man ihnen dringend sagen muss, wie toll sie sind!?!? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir davon berichtet.


Ebenfalls drüber nachgedacht…

Lotta (HIER) und Tati (HIER) haben ebenfalls zu diesem Thema geschrieben und freuen sich auf euren Besuch.




Falls ihr ebenfalls über dieses Thema schreiben wollt oder schon geschrieben habt, dann lasst mir doch den Link dazu hier, damit ich euch besuchen kann.

Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte Dir auch gefallen

11 Kommentare

  • Antworten Jess 22. Juli 2016 at 12:20

    Liebste Nelly,

    da habt ihr drei wirklich eine tolle Beitragsreihe ins Leben gerufen! Und Sarahs Idee und den Hashtag finde ich auch ganz wundervoll. War am Sonntag auch absolut baff, als mein Twitter ein bisschen explodiert ist. 🙂

    Über deine lieben Worte habe ich mich eben total gefreut! <3 Ich bin ja auch nach fast sechs Jahren immer noch baff, dass mein Blog tatsächlich jemandem so gut gefällt und dass doch einige das lesen, was ich da einfach so niederschreibe. Solche Worte sind dann immer die allerbeste Motivation. 🙂

    Liebste Grüße!
    Jess

    P.S. Ich bin schon gespannt, welches Thema ihr euch als Nächstes aussucht. 🙂

    • Antworten Nelly 23. Juli 2016 at 10:57

      Huhu liebe Jess,
      ich freu mich, dass dir die Idee mit der Kolumne gefällt. Wir waren gestern sehr aufgeregt, bevor die Posts online gingen. War ein wenig wie Weihnachten 😀
      Ich liebe deinen Blog und das musste einfach mal gesagt sein…

      Alles Liebe, Nelly

  • Antworten Franzi Schönbach 22. Juli 2016 at 22:44

    Huhu liebe Nelly,

    ach, ich finde eure Idee großartig! Und das ihr den tollen Hashtag noch mal aufgegriffen hat, sehr sehr schön. Es war echt klasse am Sonntag! Ach und vielen vielen vielen Dank, dass ich dabei sein darf, da freu ich mich riesig und bin so froh, dass vor allem auch das Bloggestöber so gut ankommt :). Ich kann das natürlich auch bei dir nur zurück geben. Ich bin auch immer wieder sehr gerne hier und liebe es auch, deine Beiträge zu lesen.

    glg Franzi

    • Antworten Nelly 23. Juli 2016 at 11:26

      Huhu Franzi,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Meiner Meinung nach sieht man deinem Blog einfach an, dass er mit viel Liebe geführt wird. Und auch das neue Design gefällt mir soooo gut…

      Alles Liebe, Nelly

  • Antworten Tatze 24. Juli 2016 at 19:42

    Hey Nelly 🙂

    ich wollte dir auch hier noch einmal sagen, dass mir dein Beitrag wirklich sehr gefällt. 🙂 Ich bin schon jetzt in unsere Beitragsreihe verliebt und freue mich auf die kommenden Themen.

    Liebste Grüße,
    Tati

    • Antworten Nelly 24. Juli 2016 at 22:29

      Huhu liebste Tati,
      vielen Dank für dein Lob. Ich kann das nur aus ganzem Herzen an dich zurückgeben.
      Ich finde es toll, dass wir trotz dem gleichen Thema doch ganz unterschiedliche Posts geschrieben haben, die trotzdem durch einen roten Faden zusammengehalten werden. Es ist ein Traum.
      Ich kann es ebenfalls kaum erwarten, dass wir den nächsten Beitrag planen.

      Alles Liebe, Nelly

  • Antworten Madame Lustig 1. August 2016 at 11:08

    Guten Morgen liebe Nelly,

    auch dir möchte ich sagen, wie toll ich eure neue, gemeinsame Beitragsreihe finde. Ganz besonders deshalb, weil es ein Gemeinschaftsprojekt ist und ihr somit auch ein Zeichen gegen „Jeder gegen jeden“ und für ein Miteinander setzt. Darüberhinaus finde ich es wirklich mega spannend, drei unterschiedliche Meinungen zu einem Thema zu lesen und dabei dann eventuell auch immer für mich etwas mitnehmen zu können.

    In dem Sinne: Ich bin gespannt, worüber ihr in Zukunft noch so nachdenkt, meine Liebe. Hab einen schönen Wochenanfang.

    Liebe Grüße
    Maike

    • Antworten Nelly 2. August 2016 at 10:04

      Huhu liebe Maike,
      ich hab mich unglaublich über deinen Kommentar gefreut.
      Und toll, wie sehr dir unsere neue Kolumne gefällt, da macht es natürlich gleich doppelt soviel Spaß.
      Gespannt bin ich schon auf den Tag, an dem wir vielleicht mal ganz gegenläufige Meinungen haben. Das wird bestimmt spannend.

      Viele liebe Grüße, Nelly

  • Antworten #thepowerofblogs drüber nachgedacht - Lottas Buecher 6. August 2016 at 22:59

    […] habe. Die Beiträge von Tati und Nelly zu #thepowerofblogs findet ihr auf Buecherquatsch.de und NellysLeseecke.de!Viel Spaß beim Stöbern. 0 […]

  • Antworten Monatsrückblick für Juli 2016 - Nellys Leseecke 19. September 2016 at 17:41

    […] Themen und schreiben jeweils einzeln unsere Meinung dazu nieder. Ich liebe diese Idee. HIER könnt ihr gerne nochmals unseren ersten Post zum Thema #ThePowerofBlogs […]

  • Kommentar hinterlassen