Rezension

    Wie Monde so silbern // Marissa Meyer

    Kennt ihr das, wenn richtig tolle Bücher einfach über Monate hinweg an euch vorbei gehen? Mit der Luna-Chronik ging es mir genauso. Auf Jess‘ Blog habe ich immer die tollen Cover der englischen Ausgaben bewundert. Nachdem ich allerdings so ungern englisch lese, hab ich mir über das Thema gar keine großen Gedanken mehr gemacht. Und natürlich kannte ich auch die deutschen Ausgaben vom Carlsen Verlag. Die sind wirklich hübsch, aber nachdem die Umschlaggestaltung so gar keinen Rückschluss auf den Inhalt zulässt, war da mein Interesse immer noch nicht geweckt. Erst als ich die Verknüpfung bemerkte, war ich Feuer und Flamme.
    Weiterlesen

  • Rezension

    Geständnisse // Kanae Minato

    Kennt ihr das, wenn ein Buch schneller bei euch landet, als ihr darüber nachdenken könnt? So ähnlich ging es mir mit Geständnisse. Ich hab es im Bloggerportal gesehen, das Cover sofort geliebt…

  • Rezension

    Schwestern im Sturm // Sibylle Baillon

    Ein richtig guter historischer Roman kann einen wirklich fesseln, wenn das Thema gut gewählt ist und darüber hinaus auch gut geschrieben. Zwar handelt es sich nicht um mein absolutes Lieblingsgenre, allerdings mache…